Sie sind hier

Die Lehre des Buddha in Stichpunkten

Die edlen Vier Wahrheiten
1) Das Dasein ist unbeständig und andauernder Veränderung unterworfen und wird deshalb als unbefriedigend, leidvoll, erfahren
2) Die Ursachen des Leidens sind Gier, Hass und Unwissenheit
3) Verschwinden die Ursachen, dann verschwindet auch das Leiden
4) Es gibt einen Weg der zur Auflösung des Leidens führt: Der Edle Achtfache Pfad

Der edle Achtfache Pfad
1) Rechte Erkenntnis, Einsicht
2) Rechtes Denken, Gesinnung, Entschluss fassen
3) Rechte Rede
4) Rechtes Handeln
5) Rechter Lebenserwerb
6) Rechte Bemühung, Motivation
7) Rechte Konzentration, Achtsamkeit
8) Rechte Sammlung, Meditation

Die fünf ethischen Verhaltensweisen
1) Ich übe mich darin keine Lebewesen zu töten oder zu verletzen
2) Ich übe mich darin nicht unheilsam zu sprechen
3) Ich übe mich darin Nichtgegebenes nicht zu nehmen
4) Ich übe mich darin keine unheilsamen sexuellen Beziehungen einzugehen
5) Ich übe mich darin mir nicht mit berauschenden Mitteln das Bewusstsein zu trüben und dies ebenso in Gedanken, Taten und Worten

Die vier Dharma-Siegel
1) Alles Bedingte ist unbeständig
2) Alles Bedingte ist leidvoll
3) Alles ist ohne eigenes Selbst
4) Nirvana ist Frieden

Gesetz von Ursache und Wirkung
Das bedingte Entstehen beginnt mit Unwissenheit
Näheres dazu können Sie durch die Teilnahme an unseren Sesshins erfahren.